Rechtliches

IMPRESSUM
Die PSW automotive engineering GmbH wird vertreten durch:
Matthias Pfister, Guido Grabo und Peter Mosch.
Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Dietmar Scherer.
Registereintrag:
Eingetragen im Handelsregister. Registergericht: Ingolstadt Registernummer: HRB 2907
Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach §27a Umsatzsteuergesetz: DE206853534
Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV):
Dawid Kacprzak, Johannes Schneider, Franziska Mack
Bildrechte/Copyright:
© Audi Medienzentrale / AUDI AG, © Unternehmenskommunikation / PSW automotive engineering GmbH, © iStock / Getty Images
  

DATENSCHUTZ FÜR BEWERBER

Wir nehmen Ihre Rechte ernst

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen.

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, speichern unsere Webserver standardmäßig die IP Ihres Internet Service Provider, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen sowie das Datum und die Dauer des Besuches. Diese Informationen sind für die technische Übertragung der Webseiten und den sicheren Serverbetrieb zwingend erforderlich. Eine personalisierte Auswertung dieser Daten erfolgt nicht.

Sofern Sie uns Daten über unser Jobportal senden, werden diese Daten in unserer Bewerbermanagement Software gespeichert. Die Angaben zur Software entnehmen Sie bitte den Ausführungen im Punkt Bewerbung - 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung.

Ihre Daten werden von uns ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Verantwortliche Stelle PSW automotive engineering GmbH

Ingolstadt, Gaimersheim
Carl-Benz-Ring 7
85080 Gaimersheim

T +49 8458 3285-0
F +49 8458 3285-15
info@psw-engineering.de

Datenschutzbeauftragter der PSW automotive engineering GmbH

Herrn Christian Volkmer
Projekt 29 GmbH & Co. KG
Ostengasse 14, 93047 Regensburg

T +49 (0)941 29 86 93-0
F +49 (0)941 29 86 93-16

Mail: anfragen@projekt29.de
www.projekt29.de

PERSONENBEZOGENE DATEN

Personenbezogene Daten sind Daten über Ihre Person. Diese beinhalten z. B. Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Email Adresse. Sie müssen keine personenbezogenen Daten preisgeben um unsere Internetseite besuchen zu können. In einigen Fällen benötigen wir aber Ihre personenbezogenen Daten um Ihr Anliegen bearbeiten zu können.

Wenn Sie sich mit Anfragen oder Anliegen an uns wenden, werden wir Informationen erheben, die Sie uns zur Verfügung stellen. Beachten Sie deshalb bitte, dass Sie uns nur die personenbezogenen Daten übermitteln, die wir benötigen um Ihre Anfrage oder Ihr Anliegen beantworten zu können oder die Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen. Wenn Sie sich mit uns in Kontakt setzen, werden wir eine Kopie der Korrespondenz bei uns speichern.

BEWERBERMANAGEMENT

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Über unser Jobportal bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich unter Angaben personenbezogener Daten bei uns zu bewerben. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben, gespeichert und an uns übermittelt.

Wir erheben im Rahmen der Bewerbung unterschiedliche Arten von Informationen. Hierzu zählen insbesondere Ihre persönlichen Daten mit Kontaktinformationen sowie eine Beschreibung Ihrer Ausbildung, Arbeitserfahrung und Fähigkeiten. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, uns elektronisch gespeicherte Dokumente wie Zeugnisse oder Anschreiben zu überlassen.

Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind (Rasse, ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexuelle Identität). Angaben zu Krankheiten, Schwangerschaft, ethnischer Herkunft, politischen Anschauungen, philosophischen oder religiösen Überzeugungen, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, körperlicher oder geistiger Gesundheit oder Sexualleben bitten wir ebenfalls nicht zu übermitteln. Dasselbe gilt für Inhalte, die geeignet sind, Rechte Dritter zu verletzen (z. B. Urheberrechte, Presserecht oder allgemeine Rechte Dritter).

Die personenbezogenen Daten werden nur zu Zwecken erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt, die im Zusammenhang mit Ihrem Interesse an einer aktuellen oder zukünftigen Beschäftigung bei uns und der Bearbeitung Ihrer Bewerbung stehen. Zur Nutzung des Online-Bewerbungsverfahrens werden Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc. erhoben. Diese Daten dienen grundsätzlich der Kontaktaufnahme zu Ihrer Bewerbung.

Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, können die angegebenen Daten für verwaltungstechnische Angelegenheiten im Rahmen der Beschäftigung verwendet werden.

Ihre Online-Bewerbung wird ausschließlich von den relevanten Ansprechpartnern bei uns bearbeitet und zur Kenntnis genommen. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Dritte erhalten von Ihren Angaben unter keinen Umständen Kenntnis.

Zur Abwicklung von Online Bewerbungen setzen wir die Bewerbermanagement Software der Haufe-Umantis AG, Unterstraße 11, 9001 St. Gallen, Schweiz ein. Mit diesem haben wir einen Vertrag über die Bearbeitung personenbezogener Daten im Auftrag geschlossen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Unser berechtigtes Interesse zur Datenerhebung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO gründet darauf, dass wir Ihr Anliegen ohne Ihre Daten nicht bearbeiten können.

3. Dauer der Speicherung
Sollten wir Ihnen keine Beschäftigung anbieten können, werden wir die von Ihnen übermittelten Daten im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen bis zu sechs Monaten für den Zweck aufbewahren, Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und Ablehnung zu beantworten.

Sollten Sie uns Ihr explizites Einverständnis geben, Ihre Daten auch darüber entsprechend vorhalten und abspeichern zu dürfen, so können wir Sie gegebenenfalls auch für künftige Stellenangeboten berücksichtigen. Andernfalls werden Ihre Bewerbungsdaten vollständig gelöscht. 

SICHERHEIT


Wir haben technische und administrative Sicherheitsvorkehrungen getroffen um Ihre personenbezogenen Daten gegen Verlust, Zerstörung, Manipulation und unautorisierten Zugriff zu schützen. All unsere Mitarbeiter sowie für uns tätige Dienstleister sind zur Einhaltung der gültigen Datenschutzgesetze verpflichtet. Wann immer wir personenbezogene Daten sammeln und verarbeiten werden diese verschlüsselt bevor sie übertragen werden. Das heißt, dass Ihre Daten nicht von Dritten missbraucht werden können. Unsere Sicherheitsvorkehrungen unterliegen dabei einem ständigen Verbesserungsprozess und unsere Datenschutzerklärungen werden ständig überarbeitet. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihnen die aktuellste Version vorliegt.
  
BETROFFENENRECHTE

Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit und auf Beschwerde gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrechts.

RECHT AUF AUSKUNFT


Sie können unter den Voraussetzungen des Art. 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) von uns eine Auskunft verlangen, ob und in welchem Ausmaß wir Ihre Daten verarbeiten. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist das der Fall, haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 der DSGVO aufgeführten Informationen. 

Diese Informationen erstrecken sich beispielsweise über den Verarbeitungszweck, die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, sowie über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder offengelegt werden (Art. 15 I Buchstage a, b, und c, DSGVO).
  
Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Auskunft können Sie Art. 15 der DSGVO entnehmen. 
  
RECHT AUF BERICHTIGUNG

Verarbeiten wir Ihre Daten, die unvollständig oder unrichtig sind, so können Sie jederzeit deren Berichtigung bzw. deren Vervollständigung von uns verlangen.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Berichtigung können Sie Art. 16 der DSGVO entnehmen. 

RECHT AUF LÖSCHUNG

Sie können von uns die Löschung Ihrer Daten verlangen, sofern wir diese unrechtmäßig verarbeiten oder die Verarbeitung unverhältnismäßig in Ihre berechtigten Schutzinteressen eingreift. Bitte beachten Sie, dass es Gründe geben kann, die einer sofortigen Löschung entgegenstehen, z. B. im Fall von gesetzlich geregelten Aufbewahrungspflichten.
Auch Daten die wir zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, sind von Ihrem Löschungsrecht ausgenommen.

Unabhängig von der Wahrnehmung Ihres Rechts auf Löschung, werden wir Ihre Daten umgehend und vollständig löschen, soweit keine diesbezügliche rechtsgeschäftliche oder gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) können Sie Art, 17 DSGVO entnehmen.

RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG

Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn …

a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen. 

b) die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist, Sie aber eine Löschung ablehnen und stattdessen eine Einschränkung der Datennutzung verlangen, …

c) wir die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr benötigen, Sie diese Daten aber noch zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen, oder …

d) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten eingelegt haben.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Art. 18 der DSGVO entnehmen. 

RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Sie können von uns verlangen, dass wir Ihnen Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen und dass Sie diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns übermitteln können, sofern …

a) wir diese Daten aufgrund einer von Ihnen erteilten und widerrufbaren Zustimmung oder zur Erfüllung eines Vertrages zwischen uns verarbeiten, und …

b) diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei technischer Machbarkeit können Sie von uns eine direkte Übermittlung Ihrer Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie Art. 20 der DSGVO entnehmen.

WIDERSPRUCHSRECHT
 
Verarbeiten wir Ihre Daten aus berechtigtem Interesse, so können Sie gegen diese Datenverarbeitung jederzeit Widerspruch einlegen; dies würde auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling gelten. Wir verarbeiten dann Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Direktwerbung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie Art. 21 der DSGVO entnehmen.

RECHT AUF WIDERRUF VON EINWILLIGUNGEN

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erklärt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Mail an: compliance@psw-engineering.de oder per Brief an die oben aufgeführte Firmenanschrift. 

BESCHWERDERECHT

Sind Sie der Meinung, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen deutsches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen, so bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen, um Fragen aufklären zu können. Sie haben selbstverständlich auch das Recht, sich an eine Datenschutzaufsichtsbehörde, zu wenden. Die Anschrift der für die PSW zuständigen Datenschutzbehörde lautet:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27 ( Schloss)
91522 Ansbach
Deutschland

Sofern Sie eines der genannten Rechte uns gegenüber geltend machen wollen, so wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Im Zweifel können wir zusätzliche Informationen zur Bestätigung Ihrer Identität anfordern.

ÄNDERUNG DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG
  
Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärungen zu ändern falls dies aufgrund neuer Technologien notwendig sein sollte. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihnen die aktuellste Version vorliegt. Werden an dieser Datenschutzerklärung grundlegende Änderungen vorgenommen, geben wir diese auf unserer Website bekannt.


Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise, die sie über unsere Homepage im Reiter Datenschutz aufrufen können (https://www.psw-engineering.de/datenschutz).